Licht gibt es nur, wenn ein Smartphone in die kleine Schublade im Fuß der Lampe eingelegt und diese dann geschlossen wird.

Aus den Augen – aus dem Sinn. Die bewusste Handlung, unser heißgeliebtes Smartphone abzulegen, soll uns helfen, uns wieder auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren. Ich mag die Idee.

Rein technisch ist die Umsetzung einfach: Die Lampe erkennt lediglich das Gewicht. Damit lässt sie sich leicht betrügen, aber das wäre irgendwie Selbstbetrug.

Alle Bilder Leonhard Hilzensauer

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail